Spielbericht – TSV Landolfshausen/Seulingen II vs SV Germania Breitenberg – 3:2 – 28. April `19

Bei besten Rasenverhältnissen gingen wir im Derby am vergangenen Sonntag früh mit 1:0 durch einen Elfmeter von Yannick Triebe in Führung. Bis dato waren wir auch die klar spielbestimmende Mannschaft, wodurch die Führung mehr als verdient war.

Bei einem zentral ausgeführten Freistoß sahen wir nach 30 Spielminuten nicht gut aus und mussten den 1:1 Ausgleichstreffer hinnehmen.

Wenige Minuten später kontrollierten wir den zweiten Ball nach einer eigenen Ecke nicht gut genug und liefen in einem mustergültigen Konter des TSV. Der letztliche Torschütze war bei seinem Anspiel aber stark abseitsverdächtig, was das Schiedsrichtergespann allerdings anders sah.

Im zweiten Durchgang dominierten wir das Spiel. Der TSV tat es uns wahrlich schwer klare Torchancen herauszuspielen, sodass Torabschlüsse aus meist 16/17 Metern die Folge waren. 

Genau in dieser Drangphase liefen wir wieder ein einen Konter der Landesligareserve, der uns das 3:1 bescherte.

Yannick Triebe brachte uns mit einem direkt verwandelten Freistoß eine Viertelstunde vor Schluss nochmal ran, zumindest einen Punkt mitzunehmen.

Die letzten Anlaufversuche scheiterten. Bitter war am Ende noch, dass ein Tor von Rene Jung aufgrund einer Abseitsposition des Vorlagengebers Argjend Sylejmanaj zurückgenommen wurde, die so gar nicht möglich war.

Sicherlich lief durch die beiden Entscheidungen des Gespanns nicht alles für uns, das soll aber unsere Leistung nicht auf- und die Leistung des Gegners abwerten. Wir gratulieren dem TSV zu den drei Punkten und freuen uns auf weitere Derbys in der nächsten Spielzeit.